fue-haartransplantation-turkei

FUE Haartransplantation Türkei  Antalya

FUE Haartransplantation Türkei  Antalya: Bei der manuellen FUE-Methode werden einzelne follikuläre Einheiten mit einem speziellen chirurgischen Instrument entnommen: einer mikroskopisch kleinen Stanze (in der Regel mit einem Durchmesser von etwa 0,8 mm), die manuell oder automatisch eingesetzt werden kann. Diese Methode ist minimalinvasiv: Es sind keine Schnitte oder Nähte erforderlich, so dass die Heilung viel schneller erfolgt und keine sichtbaren Narben zurückbleiben. Sie wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Bei der FUE-Methode können die Follikel einzeln entnommen werden, und je nachdem, wo sie platziert werden sollen, kann man auswählen, welche benötigt werden.

Möglich ist auch eine Entnahme mit Hilfe eines Roboterarms. Mit diesem werden die Follikeleinheiten von der Kopfhaut abgetrennt, wobei hochauflösende digitale Stereokameras den Winkel, die Richtung und die Dichte von Tausenden von Follikeleinheiten in einem vorher festgelegten Sichtfeld separat bestimmen können. Mit Hilfe fortschrittlicher Software werden Algorithmen in Echtzeit verwendet, um die besten verfügbaren Follikeleinheiten individuell und sicher auszuwählen und mit der angemessenen Kraft, der idealen Tiefe und der am wenigsten traumatischen Geschwindigkeit abzutrennen, alles unter der Leitung und Aufsicht des türkischen Chirurgen, so dass dieses System ein sehr hohes Maß an Präzision, Kontrolle und Effizienz bietet  

Ablauf der FUE Haartransplantation in Antalya

 

In ihrer einfachsten Form besteht die Haartransplantation in der Einpflanzung von Grafts (Haarwurzelstückchen) aus einem Bereich des Kopfes in einen anderen. Durch die Einpflanzung von Haaren an einer anderen Stelle werden die Dichte und das Volumen der Haare in den kahlen Bereichen erhöht. Aus den Spenderbereichen werden Haare in die kahlen Bereiche verpflanzt. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Vorderseite und dem Oberkopf, so dass Sie ein gleichmäßiges, natürliches Haar auf dem gesamten Kopf erhalten.

Die häufigste Form der Haartransplantation in unserer Klinik in der Türkei ist die FUE-Haartransplantation. Bei der FUE-Methode (Follicular Unit Extraction) werden Haarfollikel aus Bereichen mit hoher Haardichte (Spenderbereiche) entnommen und in kahle Bereiche (Empfängerbereiche) verpflanzt.

Dauer der Haartransplantation mit der FUE-Methode

Die dauer der Haartransplantation nach der FUE-Methode in der Türkei / Antalya ist  von der Anzahl der benötigten Grafts und der Beschaffenheit Ihre Kopfhaut abhaengig. In der Regel benötigt man für eine Sitzung   ca. 6 – 8 Stunden.

In dieser Zeit ist es möglich bis zu  4000 Graft’s nach der FUE Haartransplantation Methode zu verpflanzen. Bei HTA transplantieren wir in einer Sitzung maximal 4000 Grafts.

Vorteile einer FUE Haartransplantation in der Türkei / Antalya

Nach der Entnahme der Follikeleinheit mit Hilfe des Mikromotors bleiben keinerlei sichtbaren Narben, Aufgrund der Lokalanästhesie gibt es keine Schmerzen während und nach der Haartransplantation. Geringere Belastung für den Körper, da keine Vollnarkose angewandt wird. Sehr kurze Heilungsphase aufgrund der sehr kleinen Einstiche für die Grafts.

Früher kam vor allem die Streifentechnik zur Haartransplantation in der Türkei in Frage. Die FUT-Behandlung (Follicular Unit Transplantation) wird auch als “Streifentechnik” bezeichnet, denn unter örtlicher Betäubung entnimmt der Arzt einen Streifen der Kopfhaut am Hinterkopf. Die Haarwurzeln werden dann aus dem Streifen entnommen und an die gewünschten kahlen Stellen transplantiert. Einer der Hauptvorteile dieser Technik ist, dass der Kopf nicht rasiert werden muss. Der Nachteil ist die Narbe, die am Hinterkopf sichtbar ist, wenn die Haare kurz sind.

Nach der Haartransplantation mit der FUE

Im Anschluss an die Haartransplantation Türkei mit der FUE kann der Patient zu seinen Alltag zurückkehren. Selbst diee Aufnahme der Arbeit ist nach wenigen Tagen möglich, sofern es sich um leichte, körperlich arbeit handelt. Ab dem Zweiten Tag kann mit der Waschung des Kopfes vorsichtig begonnen werden, um die Rückstände der Blutgerinnungen zu lösen.

Nach etwa zwölf Tagen sollte der Kopf frei von Schorf sein. Zu diesem Zeitpunkt sollte auch die Rötung im Entnahmebereich langsam zurückgehen, kann aber im Einzelfall auch bis zu drei Monate sichtbar bleiben. als Folge der Injektion des Schmerzmittels und des chirurgischen Eingriffs wird es zu Schwellungen kommen, die über die Lymphbahnen, vom Scheitel über de Augenbereich, der Schwerkraft folgend  weiter nach unten abtransportiert werden. DieSchwellungen werden in wenigen Tagen verschwinden, können aber in einigen Fällen auch länger bestehen bleiben.

Die Haare im Empfängerbereich beginnen erst im dritten Monat zu wachsen. Zunächst ist es sehr dünn wie das Haar eines Neugeborenen, doch in den folgenden Monaten nimmt es allmählich wieder seine normale Größe und seinen normalen Durchmesser an. Abhängig von vielen Faktoren wie Haargröße, -farbe und -krümmung kann das Ergebnis bereits nach einer Behandlung gut abschätzbar sein. Wenn Sie vorher eine Glatze hatten, also eine wirklich kahle Fläche auf dem Kopf, die zudem sehr viel Raum einnahm, dann kann es in Ausnahmefällen notwendig sein, noch eine zweite Haarverpflanzung zu planen. Dennoch bedeutet dies, dass sowohl lichter Haarwuchs als auch eine Glatzenbildung wirksam mit einer Verpflanzung der Haare in der Türkei beseitigt werden können.